Aktuelles aus 2018

Waltrop, 12. Dezember 2018

Fenster im Advent

Im Rahmen der ökumenischen Besuchsreihe „Fenster im Advent“ erhielten die Bewohner*innen der Wohngemeinschaften heute Besuch von Christen aus der katholischen und evangelischen Gemeinde. 

Dadurch sollte den Waltroper Christen in der Adventszeit die Gelegenheit gegeben werden, einen besonderen Ort kennen zu lernen, Begegnung zu erleben und etwas über das Amarigo-Projekt zu erfahren. 

Dick eingemummelt hatten sich alle am frühen Abend auf der Terrasse im WG Garten eingefunden. Bei stimmungsvollem Licht, Punsch, Glühwein und Kakao lauschten Sie den weihnachtlichen Geschichten, die Angehörige und Mitarbeiter vortrugen. Zudem erläuterten wir den Interessierten ein wenig unsere Arbeit und unser Wohngemeinschafts-Konzept. 


Für die musikalische Begleitung konnten wir erneut Familie Mijic-Kerschek und Freunde gewinnen.  

Waltrop, 4. Dezember 2018

Vorweihnachtliche Musik und Gesang

Eine Überraschung bereitete der Nachwuchs unserer Mitarbeiterin

Frau Mijic-Kerschek heute unseren Senioren in den Wohngemeinschaften.

Mit ihren Freunden spielten die jungen Leute einige stimmungsvolle Lieder

zum Zuhören und luden dann zum Mitsingen von Advents und Weihnachtsliedern ein.  

 

Ein gelungener Abend! 

Waltrop, 3. September 2018

Gemeinschaft erleben! 

Sommerfest 2018 der Amarigo-Wohngemeinschaften

war ein voller Erfolg 

Am Samstag den 01.09. war es wieder so weit. Um 15.00 Uhr startete das große Sommerfest der Amarigo-Wohngemeinschaften an der Wilhelmstraße. Und alle waren mit großem Engagement dabei: Angehörige, Mitarbeiter und natürlich die Mitglieder der Wohngemeinschaften.  

Zum Auftakt des Festes fand ein großer Kaffeeklatsch im Garten der WGs statt. Die Zelte wurden lediglich als Schattenspender gebraucht, denn bei strahlendem Sonnenschein und erträglichen Temperaturen herrschten in diesem Jahr ideale Rahmenbedingungen für das Fest.  

Viele Angehörige hatten mitgewirkt: Der Garten war liebevoll dekoriert worden, jede Menge Kuchen wurde gebacken, eine Familie organisierte einen Waffelstand, andere übernahmen das Aufräumen und die Unterstützung der Senioren. 


Wie immer bei Amarigo spielte Musik eine wichtige Rolle. Es wurde mit Gitarrenbegleitung gesungen, später trat sogar eine Countrysängerin auf, welche die Anwesenden mit altvertrauten Songs so richtig auf 
Trab brachte.  

Dann wurde gegrillt und ein großes Buffet bot Leckereien für jeden Geschmack an. Bis in den Abend hinein wurde gelacht, geklönt und geschlemmt – der Eine oder Andere schwang sogar ein wenig das Tanzbein. Und dass ein Rollstuhlfahrer die Polonaise anführt, ist vielleicht auch nicht ganz gewöhnlich. Aber so ist das bei Amarigo – keiner ist außen vor, keiner wird allein gelassen. 

Keine Wünsche blieben offen: Beim Klönen im Zelt, am Buffet mit Kuchen und Waffeln, oder abends beim Grillen. 

Die Stimmung steigt: Country-Sängerin „Sally“ heizte den WG-Mitgliedern und ihren Gästen richtig ein! 

Ein großes Dankeschön noch mal an alle, die dieses gelungene Fest möglich gemacht haben. 

Waltroper Zeitung, 3. April 2018

Beatmungs-WG führt an Grenzen

Die Einrichtung an der Wilhelmstraße 10 besteht ein Jahr.

WALTROP. (mawe)

Es hat ein bisschen gedauert, bis sich das Angebot bei Ärzten und Krankenhäusern herumgesprochen hat, sagt Margarete Decher. Krankenschwester, Pflegewissenschaftlerin und Geschäftsleiterin der Amarigo-Wohngemeinschaft an der Wilhelmstraße.

„Aber im November konnte der letzte der sechs Plätze in der Wohngemeinschaft für Menschen mit künstlicher Beatmung vergeben werden.“

 

Ein Jahr besteht nun die Einrichtung neben dem Jugendcafé Yahoo.

 

Zeit für eine Zwischenbilanz.

 

Quelle: Waltroper Zeitung vom 3. April 2018

Zeitungsausschnitt zum vergrößern anklicken!

Waltrop, 1. April 2018

Amarigo blickt auf ein ereignisreiches Jahr der Pflege in den Wohngemeinschaften an der Wilhelmstraße zurück

 

Ein Jahr ist es nun her, dass die Wohngemeinschaften an der Wilhelmstraße 10 in Waltrop eröffnet wurden. Mit den Familien der ersten Bewohner, Nachbarn, der Bürgermeisterin, Medienvertretern, Mitarbeitern und vielen Besuchern wurde seinerzeit die Eröffnung gefeiert. Ein guter Anlass um zurück zu schauen. Was konnte von den Zielen des Projektes bereits realisiert werden?

Margarete Decher, Krankenschwester und Pflegewissenschaftlerin, ist als Geschäftsleitung für die Angehörigenberatung und Organisation des Pflegedienstes zuständig: 

„Wir konnten uns bereits im März 2017 vor Anfragen kaum retten. Bereits nach zwei Monaten waren die beiden Demenz-WGs voll und wir müssen seither leider immer wieder Angehörige abweisen, die dringend eine gute Alternative für ihr demenzbetroffenes Familienmitglied suchen.“

 

In der Wohngemeinschaft für Menschen mit künstlicher Beatmung hat es etwas länger gedauert, da musste sich das Angebot von Amarigo erst bei den Krankenhäusern und Ärzten herumsprechen, so dass der letzte der sechs WG-Plätze erst im November vergeben werden konnte.

 

„Das hatte auf der anderen Seite den Vorteil, dass wir Schritt für Schritt ein Team mit geeignetem Pflegefachpersonal aufbauen konnten. Nicht jeder ist für diese Tätigkeit geeignet. Um in einer Amarigo-Wohngemeinschaft arbeiten zu können, braucht es ein großes Maß an Lernbereitschaft und Engagement, um unsere hohen Qualitätsanforderungen erfüllen zu können, gleichzeitig aber auch Geduld und Einfühlungsvermögen, denn man baut hier eine enge menschliche Beziehung zu den Klienten auf“

 

Qualität gibt es natürlich nicht zum Nulltarif. Bei Amarigo wurde von Anfang an in die personelle und fachliche Ausstattung der Teams investiert. Der Pflegedienst war angetreten, um nicht nur wohlklingende Leitbilder zu verkünden, sondern diese auch zu leben. So stehen für die pflegerische Betreuung in den Demenz-WGs im Früh- und Spätdienst jeweils zwei Mitarbeiter zur Verfügung und auch nachts ist in jeder der Demenz-WGs ein Teammitglied präsent.

 

Lesen Sie den vollständigen Bericht in der PDF...

Lesen Sie hier den ganzen Bericht...
Rückblick_1_Jahr_Amarigo_01_04_2018.pdf
PDF-Dokument [155.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© AMARIGO GmbH - 2018

Hier finden Sie uns

AMARIGO GmbH

Die Pflegeexperten
Wilhelmstraße 6
45731 Waltrop

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 2309 78 22 600+49 2309 78 22 600

 

oder info@amarigo.de

Externe Qualitätsprüfung